Herzlich Willkommen auf der Seite SG "Jugendkraft" Crawinkel e.V.


Wir begrüßen dich mit sportlichen Grüßen auf unserer Homepage!

In der Navigation findest du nun unsere einzelnen Abteilungen, Ergebnisse oder andere interessante Themen.


SG Newsblog

Die neue Kegelsaison hat begonnen

Kegelsport Crawinkel

Jugendmannschaft

 

Der erste Wettkampf unserer Jugend-B Turniere fand am 04.09 auf den Bahnen in Wechmar statt. Am Turnier nahmen 17 Mädchen und Jungen teil. Von unserer Sportgemeinschaft starteten Vivien Thiem und Kevin Seiler. Beide spielten sehr gute Ergebnisse. Vivien erspielte ein Ergebnis von 197 Kegeln, Kevin erreichte 174 Kegel. Glückwunsch zu diesen Ergebnissen. Das nächste findet am 25.09.in Crawinkel statt.

 

Michael Kloß

Jugendwart

 

1. Mannschaft & 2. Mannschaft

 

Nach der recht langen Sommerpause startet die Abteilung Kegeln auch im Spieljahr 2016/ 2017 mit 2. Mannschaften. Die Erste spielt wie gehabt in der 1. Regionalklasse und die Zweite in der 2. Kreisklasse. Während die Vorbereitungsspiele beider Mannschaften eher mäßig verliefen, holte die 1. Mannschaft zumindest beim Sommerturnier in Udestedt den Gesamtsieg. Doch kommen wir nun zu den ersten Ergebnissen...

 

1. Mannschaft

 

Auch in dieser Saison wird in der 1. Regionalklasse gekugelt und das bedeutet natürlich auch weitere Fahrstrecken. Insgesamt 1208 km müssen die Sportfreunde zurücklegen um erst einmal die Bahn zu erreichen. Es geht 1x in den Kreis Sömmerda (Udestedt), 2x in den Unstrut- Hainich Kreis (Faulungen, Körner (Grabe)), 2x in den Wartburgkreis (Berka/ Werra, Gerstungen), 1x in den Saale- Holzland Kreis (Dorndorf), 1x in den Kyffhäuserkreis (Wasserthaleben) und natürlich auch 3x in den Kreis Gotha (Bienstädt, Schönau, Waltershausen).

Das erste Spiel begann am 10.09.2016 allerdings beruhigt im heimischen Crawinkel gegen die Sportsfreunde aus Udestedt. Leider konnte nicht in der Stammbesetzung gespielt werden, da Peter Landmann nach einer Infektion in den Knöcheln noch nicht wieder spielen durfte. Gute Besserung auf diesem Weg! Für ihn kam Matthieu Schorcht zum Einsatz. Die ersten 100 Kugeln im neuen Spieljahr absolvierte Rolf Keßler und er legte gleich 388 Holz vor. Gelord Schorcht, dieses Jahr endlich wieder in der Stammbesetzung der Ersten, schob ein wenig mehr und kam so auf 432 Holz, bevor Matthieu mit 420 nachlegte. Unser Trainingsbegeisterter Denny Leffler startete auf Position 4. Und es lief richtig gut für ihn. 433 Holz schob er im Gesamtergebnis, sein Gegner allerdings 461. Das ist natürlich bitter wenn man mit so einer Zahl noch 28 Holz drin lässt. Nun mussten es Steffen Voigt und Alexander Wagner irgendwie noch rum biegen. Steffen begann als vorletzter Starter. Wahrscheinlich schon im Urlaubsmodus gelang ihm am ersten Spieltag fast gar nix. Mit 346 Holz verließ er sehr enttäuscht die Bahn. Nun hing es wieder einmal am Schlusskegler und Kapitän Alexander. Es musste ein Wunder passieren um den Sieg und damit die 2 Punkte in Crawinkel zu lassen. Leider geschah dies nicht. Auch Ali kam einfach nicht in seine Form und schob zum Abschluss noch einmal 425 Holz. Somit verlor Crawinkel mit 2444 Holz zu 2531 Holz.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - KV Udestedt 1

2444 Holz : 2531 Holz

 

Bester Kegler: Denny Leffler/ 433 Holz

 

2. Mannschaft

 

Ohne Ersatzspieler, ohne "Schlumps" begab sich die Stammbesetzung der 2. Mannschaft zum ersten Spieltag am 11.9.2016 nach Schwabhausen. Kaum zu glauben aber für uns Crawinkler Kegler totales Neuland. Noch spielte man im 16 km entfernten Örtchen. Gespannt war man wie die Bahn aussieht und läuft. Zum Aussehen gab es nicht viel zu sagen außer: Neu, Plattenbahn und ziemlich ruhige Lage mit Zirkus vor der Haustür. Michael Kloß machte den Anfang gegen den Ex- Mühlberger Marc Spittel. Leider lief es gleich zum Start nicht so toll. 339 Holz schob er nach sehr viel Pech auf der Bahn. Aber noch war nix verloren. Unser kleines "Sorgenkind" aus dem letzten Jahr, Dieter Trommer, war nun an der Reihe. Doch schnell muss ich das Wort Sorgenkind wieder streichen weil davon war keine Spur zu sehen. 420 Holz für ihn zum Schluss und schon waren wir wieder im Rennen. Kapitän Uwe Mielke legte mit 377 nach und erhöhte den Vorsprung weiterhin. Von Knieproblemen geplagt musste Michael Wagner nur noch den Gegner halten. Das war natürlich nicht leicht. Doch der Gegner erwischte ebenfalls ein schlechten Tag und so holte Michael bei seinen 353 Holz sogar noch 19 Holz raus. Sieg im ersten Spiel! So kann es weitergehen.

 

SV Schwabhausen - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1409 Holz : 1489 Holz

 

Bester Kegler: Dieter Trommer/ 420 Holz

 

Weiterhin Gut Holz!

 

Michael Wagner

Pressewart Abt. Kegeln

 

0 Kommentare

Kidsrun 2016/ Abteilung Ski

Die Sommerferien waren beendet und bei den Skikindern aus Crawinkel ging es schon wieder los. Wir haben mit Sonne und Abkühlung satt begonnen. Wie die Kinder dies erlebten kann man den folgenden Zeilen entnehmen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

1.KSV 1910 Cup

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Der KSV Sömmerda 1910 führte im Gedenken an dem im letzten Jahr plötzlich verstorbenen Sportfreund Lars Blanke den 1. KSV 1910 Cup in der Sömmerdaer Unstruthalle durch.

Der Wettkampf fand in zwei Gruppen statt. Zum einen waren von einigen Thüringer Vereinen Nachwuchsheber am Start und zum anderen fand ein Wettkampf mit Hebern welche Weggefährten von Lars waren statt. Da runden waren Heber von AV Speyer hier zu nennen Jürgen Spieß und Almir Velagic und weitere vom AC Mutterstadt, in beiden Vereinen hatte Blanke in der 1. Bundesliga mitgehoben. Alexej Prochorow stand ebenfalls in der Startliste konnte aber auf Grund einer Verletzung nicht am Wettkampf teilnehmen. Bei den Heberinnen war die Olympiateilnehmerin von Rio Sabine Kusterer vom KSV Durlach nach Sömmerda gekommen. Alle vier kamen nicht nur zu heben nach in die Unstruthalle, nein in der Pause zwischen dem Wettkampf der Kinder und dem Hauptwettkampf gaben diese fleißig Autogramme und stellten sich den Fragen der Kinder und Jugendlichen.

Im Teil eins der Veranstaltung gingen von der KG Ohrdruf / Crawinkel Jakob Oelling, Philipp Nicol und Florian Schüller in Sömmerda an die Hantel. Es erfolgte eine Wertung nach den Sinclairpunkten, das heißt zu einem jeden Körpergewicht gibt einen Multiplikator welcher mit dem Körpergewicht multipliziert wird. Jakob begann sein Reißen bei 27 kg mit einem gültigen Versuch. Im zweiten folgten 29 kg welche ebenfalls gültig in die Wertung eingingen. Die aufgesteckte neue Bestleistung von 31 kg war an diesem Wettkampftag noch etwas zu schwer. Das Stoßen wurde mit einem sicheren Versuch mit 37 kg begonnen, welchem 39 kg im 2.Versuch folgten. Beide Versuche gingen gültig in den Wettkampf ein. Jetzt wollte es Jakob es noch einmal wissen und forterte den Neuen Bestwert von 41 kg und auch diese Last schwebte gültig über seinem Kopf. Mit einer Zweikampfleistung von 70 kg und 106,62 Sinclairpunkten belegte Jakob im Feld der Kinder / Schüler und Jugend den 11. Platz.

Ein gültiger erster Versuch im Reißen mit 40 kg für Philipp Nicol und damit ein gelungener Einstieg in den Wettkampf. Die aufgelegten 43 kg im 2.Versuch wurden wie auch die 45 kg im Versuch Nummer 3 gültig nach Oben gebracht. Das Stoßen begann Philipp bei 49 kg und wuchtete diese wie auch den 2.Versuch mit 53 kg gültig über seinen Kopf. Seinen 3.Versuch mit 55 kg hatte Nicol sauber umgesetzt aber der Ausstoß sollte an diesem Tag noch nicht gelingen. Eine neue Bestleistung im Zweikampf von 98 kg und dazu 141,89 Sinclairpunkte waren der Lohn für den 4. Platz.

Florian Schüller begann sein Reißen sicher bei 85 kg und lies für seinen zweiten Versuch 90 kg auflegen welcher ebenfalls gültig über den Kopf gebracht wurde. Für seinen dritten Versuch mussten die Scheibenstecker den neuen Bestwert von 95 kg auf die Hantel stecken. Doch diese Last erwies sich an diesen Tag für Schüller als zu schwer. Das Stoßen wurde bei 108 kg begonnen und stand gültig im Wettkampfprotokoll. Im zweiten Versuch wurde der neue Bestwert von 113 kg gefordert und auch dies ein gültiger Versuch. Diese Last wollte Florian noch einmal Topen und lies für seinen 3. Versuch 117 kg auflegen. Nach gelungenen umsetzten wurde auch diese Last gültig über den Kopf gewuchtet. Damit hatte Schüller seinen Bestwert im Stoßen um 7 kg verbessert. Damit eine Verbesserung seines Zweikampfergebnisses von 200 kg auf 207 kg. In der Wertung der Kinder / Schüler und Jugend belegte Florian mit 212,46 Sinclairpunkten den 2.Platz.

Der Einladung des KSV Sömmerda 1910 folgte auch Ron Nicol. Ron hatte einige Jahre das Team der Sömmerda Gewichtheber in der 1. und 2. Bundesliga verstärkt. Das Reißen wurde mit 83 kg begonnen und wie auch die weiteren Versuche mit 87 kg und 89 kg gültig in die Wertung gebracht. Der erste Versuch im Stoßen waren 97 kg welcher 102 kg folgten. Beim dritten Versuch waren 105 kg auf der Hantel und auch dieser Versuch stand gültig im Wettkampfprotokoll. Damit 6 gültige Versuch mit einer Zweikampfleistung von 194 kg und den dazu gehörigen 242,38 Sinclairpunkten welches der Platz 12 im Hauptwettkampf war.

 

B.Duderstadt

 

mehr lesen 0 Kommentare

22. Internationalen Günter Stapfer Gedächtnisturnier

Bild: B. Duderstadt
Bild: B. Duderstadt

Starker Nachwuchs

 

Zum Saisonbeginn machte sich die Nachwuchsheber Florian Schüller und Philipp Nicol auf den Weg nach Ranshofen / Österreich. Beim ATSV Ranshofen nahmen die Nachwuchsheber am 22. Internationalen Günter Stapfer Gedächtnisturnier teil.

Es galt nach der Sommerpause sich in Österreich gegen junge Athleten aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Tschechien durchzusetzen.

Für Florian Schüller Jahrgang 2000 wurden im ersten Versuch des Reißen 83 kg aufgelegt und der Versuch war gültig. Die Last im 2. Versuch war 87 kg und es war wiederum ein gültiger Versuch. Motiviert von diesem Erfolg ließ Florian im 3. Versuch von den Scheibenstecker die neue persönliche Bestleistung von 90 kg auflegen und auch diese wurde gültig nach Oben gebracht.

Das Stoßen wurde von Florian mit einem gültigen Versuch von 100 kg begonnen. Aufgelegt für Versuch Nummer 2 wurden 105 kg und auch diese Last schwebte gültig über den Kopf von Schüller. Dieses sollte im 3. Versuch mit 110 kg noch einmal gestoppt werden. Nach einen sehr guten umsetzen der Last folgte ein sauber Ausstoß und die drei grünen Lampen für einen gültigen Versuch der Kampfrichter. Mit dem neuen Zweikampfbestwert von 200 kg und 205,28 Sinclairpunkten belegte Florian in seinem Jahrgang den 7. Platz.

Der zweite Starter Philipp Nicol Jahrgang 2000 hatte für seinen 1. Versuch 39 kg auflegen lassen und gültig nach oben gebracht. Der Versuch Nummer 2 mit 43 kg ebenfalls gültig. Nun lies Philipp einen neuen Bestwert von 45 kg auflegen und auch diese Last schwebte über seinen Kopf.

Das Stoßen wurde bei 47 kg begonnen und für den 2. Versuch legten die Scheibenstecker 51 kg auf die Hantel und beide Versuche waren gültig. In seinen 3.Versuch forderte Philipp die neue Bestleistung von 55 kg welcher auch sehr gut umgesetzt wurde aber beim Ausstoß fehlte Nicol die Kraft.

Seine neue Zweikampfbestleistung von 96 kg und die erreichten 139,49 Sinclairpunkten waren am Ende des Wettkampfes für Philipp der 12. Platz in seinem Jahrgang.

 

B.Duderstadt

mehr lesen 0 Kommentare

21. Memorial Edmond Decottignies

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Team Ohrdruf / Crawinkel auf Platz 6

 

In Comines / Frankreich fand zum 21. Mal das Internationale Turnier zu Ehren Edmond Decottignies statt. Auf Einladung des dortigen Gewichtheber Clubs nahm zum Wiederholten Mal ein Team der KG Ohrdruf / Crawinkel teil. Zustande gekommen ist die Teilnahme durch den sportliche Einsatz von Rolf Mayer welcher vor vielen Jahren die sportlichen Beziehungen zwischen Ohrdruf und Comines knüpfte.

In diesem Jahr reisten 4 Heber mit ihrem Beteuer nach Nordfrankreich in die Nähe von Lille den französischen Teil von Comines.

Am Turnier nahmen 7 Nationen teil. Sie kamen aus Frankreich / Belgien / Luxemburg / Holland / England / Bulgarien und Deutschland.

Die KG Ohrdruf/ Crawinkel kam in der Teamwertung auf einen hervorragenden 6. Platz mit 1034,40 Sinclairpunkten und war damit Bestes Deutsches Team vor Biendorf Platz 8 und Frankfurt / O Platz 9.

In der Gruppe 1 stand Ron Nicol auf der Heberbühne. Ron begann sein Reißen sicher bei der Last von 88 kg. Im 2. Versuch eine gültige Last von 92 kg. Für Versuch Nummer 3 ließ Nicol 95 kg auflegen aber scheiterte knapp an diesem Gewicht. Das Stoßen wurde mit 104 kg begonnen. Im zweiten Versuch folgten gültige 110 kg und auch die aufgesteckten 113 kg im Versuch Nummer 3 wurde sicher nach Oben gebracht.

In der Gruppe 2 gingen Robert Dittmar und Mario Machleit aus Gräfenroda, Mario war Gaststarter an die Hantel.

Machleit brachte im Reißen nur den ersten Versuch mit der Last von 85 kg gültig in die Wertung. Gleiches Bild beim Stoßen. Auch hier gelang Mario nur der 1. Versuch mit 102 kg.

Robert Dittmar zeigte sich in Topp Form. Sein Einstieg beim Reißen waren 100 kg welche sicher bewältigt wurden. Der 2. Versuch mit 105 kg ging leicht in die Hose aber bei der Wiederrholung schwebte die Last sicher über seinen Kopf. Es folgten 3 blitzsaubere Versuche beim Stoßen. Nachdem im 1. Versuch 130 kg sicher gestoßen wurden lies Robert 135 kg gültig folgen. Nun legten die Scheibenstecker 140 kg auf die Hantel und auch diese Last wurde sicher nach Oben gewuchtet.

Markus Langenhan der vierte und letzte im Bunde ging in der Gruppe 4 in Comines an die Hantel. Markus begann sein Reißen bei 104 kg und es folgten 108 kg und 110 kg welche alle gültig in die Wertung gingen. Die erste Last beim Stoßen mit 130 kg ein Sicherer Versuch. Die aufgesteckten 135 kg im Versuch Nummer 2 schwebten ebenfalls sicher über den Kopf von Markus. Auf seinen 3. Versuch verzichtete Langenhan da er nach seinen 2. Versuch über ein Leichte Zehrung im Schulterbereich klagte.

In der Einzelwertung, es wurden alle Teilnehmer nach Sinclair bewertet erreichte Langenhan mit 286,39 Pkt. den 21.Platz,Dittmar kam mit 267,08 Pkt. auf Platz 27 ein, Nicol erreichte 251,44 Pkt. und Platz 34 und Machleit wurde 37. Mit 229,45 Pkt.

 

B.Duderstadt

 

mehr lesen 0 Kommentare