Regionalmeisterschaft West/ Gewichtheben

Regionalmeisterschaft West


Jakob Oelling holte Bronze

 

Turnusgemäß hätte die Regionalmeisterschaft West im Mehrkampf der Kinder / Schüler in diesem Jahr im Landesverband Nordrhein-Westfalen stattfinden müssen. Die Landesverbände Thüringen / Hessen und Nordrhein-Westfalen führen diese Meisterschaft in einem jährlichen Wechsel durch. Jedoch war Nordrhein-Westfalen nicht bereit aus vielseitigen begründeten und unbegründeten Darstellungen den Wettkampf durchzuführen.

 

Da auch Hessen nicht bereit war für die Durchführung hat der Landesverband Thüringen den Wettkampf kurzfristig übernommen. Der Ausrichter der AC Suhl hatte sehr gute Wettkampfbedingungen für die 60 gemeldeten Athleten aus Hessen und Thüringen, Nordrhein-Westfalen blieb dem Wettkampf fern, geschaffen.

 

Auf dem Wettkampfprogramm standen die athletischen Disziplinen Kugelschocken, Schlussdreisprung und der Pendellauf, sowie die Technikdisziplinen Reißen und Stoßen bei denen die Technik, also die Ausführungen der Hebungen mit in die Wertung eingingen.

 

Von der KG Ohrdruf / Crawinkel gingen Jakob Oelling, Colin Freitag, Philipp Nicol und Florian Schüller in Suhl an die Hantel.

 

Jakob Oelling Kinder Jahrgang 2005 und jünger begann sein Reißen bei 17 kg und steigerte im Zweiten auf 20 kg. Beide Versuchen waren gültig und wurden mit 4,5 Punkten bewertet. Die Last im Versuch Nummer 3 waren 22 kg und konnten von Jakob ebenfalls gültig nach Oben gebracht werden. Damit stand eine neue Bestleistung in seinen Startbuch.

 

Im Stoßen war die erste Last 27 kg und wurden mit 4,0 Punkten belohnt. Auch Nummer 2 mit 29 kg wurden zur Hochstrecke gebracht. Die 31 kg im 3. Versuch drückte Jakob leicht nach und das Kampfgericht erklärte diesen Versuch für ungültig.

 

Beim Pendellauf wurde eine Zeit von 13,5 Sekunden gestoppt, beim Schlussdreisprung kam Jakob auf 4,13 m und die 2 kg Kugel wurde 4,53 m geschockt.

 

Mit einer Gesamtpunktzahl von 293,43 holte sich Jakob die Bronzemedaille in seinen Jahrgang


Colin Freitag Kinder Jahrgang 2005 und jünger begann sein Reißen bei 16 kg und steigerte sich über 18 kg auf 20 kg im dritten Versuch. In allen Versuchen erreichte Collin einen Technikwert von 3,5. Ähnlich das Stoßen, auch hier kein ungültiger Versuch. Die Einstiegslast waren 25 kg dieser Last folgten noch 27 kg im 2.Versuch und die 29 kg im Versuch Nummer 3 welche neuer Bestwert war. Beim Stoßen war der höchst Technikwert 3,5. Bei den athletischen Disziplinen konnte Freitag seine persönlichen Bestwerte überbieten, erreichte 6,31 m im Kugelschocken, 4,05 m im Schlussdreisprung und im Pendelauf waren es 13,8 Sekunden. Colin erreichte eine Gesamtpunktzahl von 286,30 und mit diesen Ergebnis erkämpfte sich Colin in seinem Jahrgang den 5.Platz.

 

Bei den Schülern im Jahrgang 2000 ging Philipp Nicol in Suhl auf die Heberbühne. Nach gültigen 31 kg und 34 kg im Reißen forderte Nicol im 3.Versuch den neuen Bestwert von 36 kg und brachte auch diese gültig zur Hochstrecke. Auch im Stoßen 3 gültige Versuche von Philipp. Angefangen wurde mit 40 kg welcher 43 kg folgten. Der dritte Versuch wurde mit der Last von 45 kg eine neue persönliche Bestleistung gültig gestoßen.

 

In der Athletik erreichte Philipp 12,2 Sekunden im Pendellauf, 5,32 m mit der 5 kg Kugel beim Kugelschocken und 5,34 m beim Schlussdreisprung.

 

Alles zusammen waren das 355,95 Punkte und der 8. Platz im Jahrgang 2000.

 

Florian Schüller im gleich Jahrgang wie Philipp konnte sich mit den Lasten an diesen Tag nicht so richtig anfreunden. Florian begann sein Reißen bei 68 kg und erhielt einen sehr guten Technikwert von 8,0 Punkten. Versuch 2 mit 70 kg brachte 7,0 Punkte. Der neue Bestwert von 72 kg misslang total. Beim Stoßen wurde mit 87 kg begonnen und diese mit 7,5 Technikpunkten belohnt. Leider war auch hier Endstation. Da die 90 kg zweimal von Florian nicht umgesetzt werden konnte.

 

Bei der Athletik wurde die 5 kg Kugel 9,05 m geschockt, 5,91 m waren es beim Schlussdreisprung und bei 12,4 Sekunden blieben die Uhren beim Pendellauf stehen.

 

Am Ende des Wettkampfes standen 425,02 Gesamtpunkte und damit Platz 5 im Wettkampfprotokoll.


B.Duderstadt



Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tasia Truss (Donnerstag, 02 Februar 2017 19:47)


    Hello it's me, I am also visiting this site regularly, this web page is in fact good and the visitors are genuinely sharing fastidious thoughts.

  • #2

    Annabell Friley (Samstag, 04 Februar 2017 17:40)


    In fact no matter if someone doesn't understand after that its up to other users that they will help, so here it happens.

  • #3

    Katie Zipp (Montag, 06 Februar 2017 02:36)


    You actually make it seem so easy with your presentation but I find this matter to be really something which I think I would never understand. It seems too complicated and extremely broad for me. I'm looking forward for your next post, I will try to get the hang of it!