SG Newsblog


Kegeln: Siegreiche Wochen liegen hinter uns

Jugendmannschaft

 

Am 04/02/17 fand das Rückspiel gegen die Sportfreunde von der SSG Wechmar auf unseren Bahnen in Crawinkel statt. Unsere Spieler hatten sich einiges vorgenommen, da das Spiel in Wechmar verloren wurde. So schritten unsere jungen Leute zur Tat. Tino Großgebauer als Startkegler spielte fulminante 415 Kegel und brachte unsere Mannschaft mit 68 Kegel in Führung. Dieses Ergebnis bedeutet für Tino persönliche Bestleistung, Glückwunsch. Raphael Wildner und sein Gegenspieler spielten synchron gute 361Kegel,somit blieb der komfortable Vorsprung bestehen. Eric Mandel gelang es als Schlussspieler unseren Sieg zu gegen den starken letzten Spieler zu sichern. Eric erreichte ein Ergebnis von 340 Kegel. Jungen's Glückwunsch zum Sieg. Wir als Abt. Kegeln wünschen Vivien Thiem und Tino Großgebauer bei den Landesmeisterschaften in Geraberg alles Gute& Top-Ergebnisse.

 

Michael Kloß/ Jugendwart

 

1. Mannschaft

Die Rückrunde der Ersten Mannschaft hat so langsam aber sicher seinen Lauf genommen. Nach dem Sieg zu Hause gegen Berka/Werra, schöpften die Akteure wieder neuen Mut für den Klassenerhalt. Am 15. Spieltag war das nächste Heimspiel gegen die Sportvereinigung aus Faulungen. Aus Faulungen konnten damals keine Punkte entführt werden. Also sollte nun die Revanche folgen.

Aber auch Spieltag 16 hatte es in sich. Das direkte Kellerduell bei den Sportfreunden aus Bienstädt. Zuletzt traf man dort nicht sonderlich gut, weil die Bahn recht gewöhnungsbedürftig ist. Aber auch da war noch eine Revanche offen. Ob es geklappt hat? Hier sind die genauen Ergebnisse:

 

15. Spieltag

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - SpVgg Faulungen 2

2653 Holz : 2462 Holz/ +191 Holz

 

Einzelergebnisse: Rolf Keßler 416 Holz, Steffen Voigt 459 Holz, Peter Landmann 462 Holz, Gelord Schorcht 435 Holz, Denny Leffler 405 Holz, Alexander Wagner 473 Holz

 

16. Spieltag

KV Bienstädt 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

2444 Holz : 2474 Holz / +30 Holz

 

Einzelergebnisse: Rolf Keßler 431 Holz, Steffen Voigt 364 Holz, Gelord Schorcht 425 Holz, Denny Leffler 417 Holz, Peter Landmann 409 Holz, Alexander Wagner 428 Holz

 

 

Der Höhenflug geht also erst einmal weiter. Aus den letzten 3 Spielen wurden alle 6 Punkte nach Crawinkel entführt. So kann es weiter gehen!

 

DCU- Pokal/ Viertelfinale

Nach dem weiterkommen in der 2. Runde gegen Geraberg stand nun das Viertelfinale in Wassertaleben an. Die Bahn kannte man, weil erst vor ein paar Wochen ein Punktspiel dort absolviert wurde. Doch genauso wie damals konnte man auch im Viertelfinale leider nicht siegreich sein. Folgende Ergebnisse wurden gespielt:

 

Einzelergebnisse: Steffen Voigt/ Rolf Keßler 364 Holz, Denny Leffler 422 Holz, Peter Landmann 433 Holz, Alexander Wagner 432 Holz

 

 

SV Wasserthaleben 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

1693 Holz : 1651 Holz/ -42 Holz

 

2. Mannschaft

Auch bei der 2. Mannschaft stand kurzzeitlich mal der Klassenerhalt auf der Kippe. Einige Spiele gingen verloren und zack stand man unten im Keller. Also musste am 12. Spieltag mal wieder ein Sieg her. Gespielt wurde zu Hause gegen Lok Gotha 2. Und da gab es gleich zwei große Überraschungen. Eine Woche später führte der Weg dann nach Waltershausen. Gespielt wurde über 4 Bahnen, was den Akteuren ganz recht war. So manch einer erinnerte sich noch an das Hinspiel als die Crawinkler den sicher gedachten Sieg am Ende mit 2 Holz verloren hatten. Also hatten die Sportfreunde noch eine Rechnung offen. Und die wurde wieder einmal knapp abgerechnet. Hier die Ergebnisse...

 

12. Spieltag

SG "Jugendkraft" Crawinkel 2 - Lok Gotha 2

1574 Holz : 1549 Holz/ +25 Holz

 

Einzelergebnisse: Dieter Trommer 361 Holz, Stefan Matschke 430 Holz, Uwe Mielke 352 Holz, Michael Wagner 431 Holz

 

12. Spieltag

ZSG Waltershausen 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1444 Holz : 1451 Holz/ +7 Holz

 

Einzelergebnisse: Dieter Trommer 324 Holz, Stefan Matschke 355 Holz, Uwe Mielke 370 Holz, Michael Wagner 402 Holz

 

Auch die Siegesserie der 2. Mannschaft hält an, sodass man ein wenig aufatmen kann im Kampf um den Klassenerhalt.

 

VOLKSSPORTKEGELTURNIER 2017

 

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass noch bis zum 21.02.2017 Mannschaften für das Volkssportkegelturnier gemeldet werden können. Meldung bitte an:

 

Steffen Voigt 0171 / 455 68 44

Alexander Wagner 0171 / 233 39 29

 

Alternativ kann die Anmeldung bis zum oben genannten Termin per e-Mail an kegeln-crawinkel@web.de erfolgen.

 

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner/ Pressewart Abt. Kegeln

0 Kommentare

Kegeln: Volkssportkegeln 2017 steht vor der Tür

Bild: Kegeln Crawinkel
Bild: Kegeln Crawinkel

 

Jugendmannschaft

 

Am 13.12.2016 fand die Weihnachtsfeier für unser Jugend Team auf der Kegelbahn statt. Aus diesem Anlass bekamen die jungen Leute Sporttaschen im Jugendkraft-Design überreicht. Ein gemeinsames Essen bildete den Abschluss. Noch mal vielen Dank an Doreen, Gabi und Romy für die schöne Ausgestaltung. Am 17.12.2016 fand auf unseren Bahnen in Crawinkel die Kreismeisterschaft U-18 (Jugend-A) statt. Trotz ansprechender Leistungen könnten sich unsere Starter Raphael Wildner und Johannes Hiebel nicht im Vorderfeld platzieren. Hierzu muss gesagt werden das es für beide der erste Wettkampf in einer solchen Konkurrenz war. Am 18.12.2016 fand auf den Bahnen in Mechterstädt die KEM im Bereich U-14 (Jugend-B) statt. Hierbei erreichte Tino Großgebauer mit 353 Kegel einen sehr guten 3.Platz.Auch Lars Kley und Kevin Seiler erspielten gute Ergebnisse. Dann der Paukenschlag: Mit ganz starken 398 Kegel wurde Vivien Thiem Kreismeisterin. Allen jungen Leuten Glückwünsche zu den erreichten Leistungen im vergangenen Jahr. Ein Dankeschön geht an die Eltern, welche uns zu den Spielen und Turnieren begleiteten. Allen ein gutes Jahr 2017.Bleibt noch anzumerken das unser Jugend Bereich mittlerweile aus 11 Kindern und Jugendlichen besteht. Training steigen sind am Mittwoch und Donnerstag jeweils ab 16:00.Michael Kloß.

 

Michael Kloß

Jugendwart Abt. Kegeln

 

1. Mannschaft

 

12. Spieltag

KV Udestedt 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

2619 Holz : 2504 Holz/ -115 Holz

 

Bester Kegler: Peter Landmann/ 466 Holz

 

13. Spieltag: (spielfrei)

 

14. Spieltag: Mit breiter Brust ins neue Jahr!

Das Zweite Spiel der Rückrunde fand bereits im neuen Jahr statt. Bei sehr winterlichen Bedingungen traf man sich 12:30 Uhr um die Gegner aus Berka/ Werra zu empfangen. Der Kapitän nahm spontan mal den Würfelbecher und veränderte die Aufstellung fast komplett. Die Reihenfolge an diesem Tag: Rolf Keßler, Steffen Voigt, Peter Landmann, Gelord Schorcht, Denny Leffler und Alexander Wagner. Rolf begann eher verhalten mit 382 Holz in den Kampf. Der frisch gebackene Papa Steffen sprühte vor Energie und setzte gleich einmal eine ordentliche Hausnummer mit 457 Holz. Peter wie gewohnt unbeeindruckt verbesserte das ganze auf 460 Holz. Gelord wirkte sehr entspannt nach den Festtagen und traf 440 Kegel. Das sah bereits sehr gut aus für unsere Akteure. Denny hielt sich diesmal ein wenig zurück, schob dennoch 422 Holz. Alexander ließ sich dieses tolle Ergebnis bisher nicht nehmen und bolzte gleich nochmal 486 Punkte obendrauf. Erstes Spiel, erster Sieg im neuen Jahr! So kann es weiter gehen.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - SV Eintracht Berka/ Werra 1

2647 Holz : 2554 Holz/ +93 Holz

 

Bester Kegler: Alexander Wagner/ 486 Holz

 

2. Mannschaft

11. Spieltag: Crawinkel zu Gast in "Bienschdt"

Zum ersten Spieltag im neuen Jahr musste die Zweite nach Bienstädt. An den Start gingen Dieter Trommer, Stefan Matschke, Uwe Mielke und Günther Leffler. Dieter begann ein wenig verhalten mit 328 Holz. Stefan machte es als zweiter besser und kam so auf 368 Punkte. Da der Gegner doch deutlich schwächer spielte war bis dahin noch nix verloren. Der Kapitän Uwe schob Tagesbestleistung mit 435 Holz. Unser Dienstältester Günther erwischte allerdings ein sehr schwarzen Tag. Er kam leider nicht über die 300 Holz hinweg und schob zum Abschluss nochmal 297. Das reichte leider nicht zum Sieg.

 

KV Bienstädt 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1447 Holz : 1428 Holz /-19 Holz

 

Bester Kegler: Uwe Mielke/ 435 Holz

 

AUSSCHREIBUNG VOLKSSPORTKEGELTURNIER 2017

 

Die Abteilung Kegeln lädt herzlich zum traditionellen Volkssportkegelturnier ein. Alle Interessierten können sich bis zum 21.02.2017 bei folgenden Sportfreunden anmelden (mind. 4 Personen je Team):

 

Steffen Voigt 0171 / 455 68 44

Alexander Wagner 0171 / 233 39 29

 

Alternativ kann die Anmeldung bis zum oben genannten Termin per e-Mail an kegeln-crawinkel@web.de erfolgen.

 

Am Freitag, den 24.02.2017, findet um 19:30 Uhr auf der Kegelbahn in Crawinkel die offizielle Auslosung statt. Im Vorfeld wird keine Mannschaft gesetzt. Es sollte von jedem Team ein Teilnehmer anwesend sein. Das Volkssportkegelturnier beginnt voraussichtlich am 20.03.2017.

 

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt!

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner/ Pressewart Abt. Kegeln

 

 

 

0 Kommentare

Kegeln: Der Tabellenführer lässt nix anbrennen

1. Mannschaft

 

10. Spieltag: Sonntagsspiel in Boilstädt

Der zehnte Spieltag in dieser Saison war eins von wenigen Sonntagsspielen in der Liga. Gespielt wurde in Boilstädt gegen die Mannschaft Atlantis Waltershausen 1. Gelord Schorcht begann den Kampf mit einer zufrieden stellenden 424. Anschließend schob Steffen Voigt eine eher unglückliche 390. Der Gegner holte 71 Holz raus. Es ist einfach nicht unsere Saison... Altmeister Rolf Keßler zeigte es auf Position 3 nochmal den Jungspunden mit seiner starken 444 wie gekegelt wird. Aber das war dann auch der einzige Lichtblick des Spiel´s. Denny Leffler schob 401 Holz ehe Peter mit 436 nachlegte. Schlusskegler Alexander Wagner konnte leider nix mehr in die richtige Richtung lenken. Mit 429 Holz zum Ende verlor Crawinkel gegen Waltershausen mit 54 Holz. Es wird ein harter Kampf um den Klassenerhalt diese Saison.

 

Atlantis Waltershausen 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

2578 Holz : 2524 Holz/ -54 Holz

 

Bester Kegler: Rolf Keßler/ 444 Holz

 

11. Spieltag: Der Tabellenführer lässt nix anbrennen.

Die Mannschaft aus Schönau ist in diesem Jahr der Favorit der Liga. Anders kann man es einfach nicht nennen. Aber was hatte die Erste schon zu verlieren? Die Aufstellung wurde dieses mal komplett im Würfelbecher gemischt. Rolf Kessler startete mit 392 Holz. Peter Landmann an ungewohnter zweiter Stelle ließ sich nix nehmen und schob 457. An dritter Stelle stand Sportsfreund Steffen Voigt. Auch er machte es nicht so schlecht und kam auf eine 428. Es sind 3 gute Zahlen, doch jetzt lag man bereits mit 118 Holz zurück. Denny Leffler, von einer Erkältung geplagt, verpasste die 400 mit einem Holz. Es klingt zwar vielleicht nach wenig Kampfgeist, aber nach diesem Rückstand war klar das hier nix mehr zu holen ist. Gelord Schorcht kugelte noch einmal 389 ehe Alexander Wagner den Kampf mit 442 Holz abrundete. Mit wenig Chancen verliert die Erste mit deutlichen 203 Holz.

 

SG Union Schönau - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

2710 Holz : 2507 Holz

 

Bester Kegler: Peter Landmann/ 457 Holz

 

2. Mannschaft

9. Spieltag: Union Schönau zu Gast in Crawinkel.

Am 04.12.2016, zum 2. Advent war die Mannschaft von Union Schönau 2 zu Gast. Bei fast frühlingshaftem Wetter begann Punkt 09:00 Uhr der Wettkampf unserer Zweiten. Die Schönauer traten mit 3 Frauen in der Mannschaft an. Ob da unsere Jungs nervös werden? Unser frisch gebackener "Fünfziger" Dieter Trommer ließ jedenfalls als Startkegler erst einmal nicht beirren und schob 404 Holz. Stefan Matschke hatte etwas Schwierigkeiten in den Räumern und wurde durch Günther Leffler ersetzt. Zusammen spielten sie 346. Aber irgendwie war jetzt der Wurm drin. Auch Uwe kam nicht über eine 353 hinaus. Michael Wagner konnte als Schlusskegler mit seiner 383 nicht mehr viel richten. Die Zweite verlor mit 168 Holz gegen Union Schönau 2.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 2 - SG Union Schönau 2

1486 Holz : 1654 holz

 

Bester Kegler: Dieter Trommer/ 404 Holz

 

Weihnachtskegeln 2016

Unser Weihnachtskegeln in diesem Jahr findet am 29.12.2016 ab 19:00 Uhr statt. Alle aktiven und passiven Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.

 

 

 

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!

 

Die Abteilung Kegeln wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern, Fans sowie Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

 

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner

Pressewart Abt. Kegeln Crawinkel

 

0 Kommentare

Zwischen Genie und Wahnsinn

1. Mannschaft

 

8.Spieltag/ 1. Regionalklasse Männer

 

SV Wasserthaleben 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel

2552 Holz : 2503 Holz/ -49 Holz

 

Bester Kegler: Denny Leffler/ 464 Holz

 

DCU- Pokal: Zwischen Genie und Wahnsinn

Nach einer bisher nicht ganz so erfolgreichen Saison, stand am 17.11.2016 das Pokalspiel in Geraberg vor der Tür. Wie auch im Fußball sind da ja oft Überraschungen möglich. Und die ist gelungen. Noch nie wurde in der Crawinkler Kegelgeschichte so ein Gesamtergebnis geschweige denn so gute Einzelergebnisse gespielt. Steffen Voigt läutete das kleine Wunder mit einer 444 ein. Danach bestätigte Denny Leffler seine starke Form der letzten Wochen und schob insgesamt 486 Holz. Und nun kommt der kleineWahnsinn. Da auf 4 Bahnen gespielt wurde, mussten Alexander Wagner und Peter Landmann zeitgleich kegeln. Und das machte sie irgendwie ein wenig stark. Der eine "pushte" quasi den anderen. Peter schiebt !499! und Ali nur 6 Holz weniger also !493!. Der Kasse dürfte es auch gefallen, denn nach 3x9 hintereinander gab es eine "Ratte" in die Vollen für Peter. Aber das dürfte nach so einem sensationellen Sieg nur noch Nebensache sein.

Crawinkel steht mit einem Sieg in Geraberg in der nächsten Runde des DCU- Pokal.

 

SV 08 Geraberg 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel

1842 Holz : 1922 Holz/ +80 Holz

 

Bester Kegler: Peter Landmann/ 499 Holz

 

9. Spieltag: Bahnrekord für Gerstungen in Crawinkel!

2 Tage nach dem Pokalsieg, kehrte in Crawinkel wieder der Ligaalltag ein. Zu Gast waren die Sportsfreunde aus Gerstungen. Der Schalter war umgelegt , aber leider zu weit. Gleich der Erste Akteur von Gerstungen schob den neuen Bahnrekord von 503 Holz. So ließ Rolf Keßler trotz seiner guten 410 erstmal 93 Holz drin. Wie in einer Schockstarre, funktionierte danach fast gar nix mehr. Gelord Schorcht kämpfte sich regelrecht durch einen Kegel- Dschungel und kam einfach nicht über eine 413 hinweg obwohl viel mehr drin war. Es fehlte einfach das Glück! Auch bei Steffen Voigt und Denny Leffler wollten die Kegel nicht fallen. Lediglich Peter Landmann ließ sich nicht besonders von der 503 beeindrucken, schob 467 Holz. Für Alexander war es dann aber wieder eine nicht lösbare Aufgabe den Rückstand noch aufzuholen. 436 Punkte reichten zum Schluss nicht für einen Sieg zu Hause. Trotzdem Glückwunsch an den Sportsfreund Langlotz zum geschobenen Bahnrekord!

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel - ESV Gerstungen

2576 Holz : 2652 Holz/ -76 Holz

 

Bester Kegler: Peter Landmann/ 467 Holz

 

2. Mannschaft

 

7. Spieltag: Nächster "Dreier" gegen Sundhausen

Am 7. Spieltag in der 2. Kreisklasse waren die Kegler der 3. Mannschaft von Sundhausen zu Gast. Bei recht gutem Kegelwetter begann der Kampf pünktlich um 9:00 Uhr. Dieter Trommer startete dieses mal den Kampf mit 378 Holz. Die Zweite konnte bereits ein leichtes plus verbuchen. Auf Position zwei kegelte Michael Kloß sich zu einer 367. Auf unserer Bahn geht deutlich mehr, doch auch der Gegner kam am Vormittag nicht so richtig in Fahrt. Gut für uns! Kapitän Uwe Mielke machte es schon ein wenig besser mit 395 Holz. Es schien also alles in "Sack und Tüten" dachte man. Doch der Schlusskegler der Gäste triumphierte nochmal regelrecht in der ersten Halbzeit, sodass es kurzzeitig eng wurde. Doch Michael Wagner behielt die Nerven. Er ließ zwar mit seinen 424 noch einmal 10 Holz drin, doch das reichte dennoch zum Sieg. Crawinkel 2 gewinnt verdient mit 28 Holz.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 2 - TSV Sundhausen 3

1564 Holz : 1536 Holz/ +28 Holz

 

Bester Kegler: Michael Wagner/ 424 Holz

 

8. Spieltag/ 2. Kreisklasse

 

TSV Sundhausen 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1576 Holz : 1503 Holz/ -73 Holz

 

Bester Kegler: Dieter Trommer/ 413 Holz

 

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner

Pressewart Abt. Kegeln

0 Kommentare

Sommer 2016/ Abt. Ski

Bild: Thomas Blaschczok
Bild: Thomas Blaschczok

Die Sommerferien hatten ein Ende und für die Kinder der Abt. Ski ging es gleich wieder voll los.

Der erste Wettkampf, die Kreisjugendspiele, war gleich in der ersten Woche am Mittwoch den 17.08. Auch wenn es nach der Trainingspause nicht so leicht viel, erreichten wir zwei 1. Plätze, durch Leon Peipert und Willy Trümpert , und einen 4. Platz, durch Selma Langbein.

Am Nachmittag trafen sich mehrere Eltern und Kinder zum Sommerfest in der Skibaude. Man traf sich zum Kaffee und verbrachte den Nachmittag mit Spielen und Gesprächen gemeinsam mit den Kindern. Da das Lagerfeuer leider, wegen der Trockenheit, ausfallen musste, wurde ein gemütlicher Kinoabend daraus.

Das Ergebnis vom 17.08. wollten wir am Samstag den 20.08. beim Rolf- Schumann- Gedächtnislauf wiederholen. Hierbei handelt es sich um einen Ranglistenlauf der Biathleten. Das bedeutet, dass noch mehr Sportler am Start waren. Willy und Leon konnten ihre 1. Plätze nicht halten, waren aber mit Platz 2 und 4 super im Rennen. Selma hatte bis zu ihrem Sturz auch ein super Rennen. Sie musste aber leider dann aufhören. Luc Holland-Letz hatte nach seiner allerersten Schulwoche gleich eine schwierige Strecke zu meistern, was ihm ganz gut gelang. Bei diesem Lauf gingen unsere 2 Jüngsten, Cora Trümpert und Kiara Hildebrand, das erste mal an den Start. Bei Eltern und Betreuern war die Aufregung groß, da Keiner wusste, ob die Beiden auch mitlaufen würden, auch wenn sie am Start stehen.

Das folgende Wochenende (27.08.) waren wir in Pößneck. Wie bereits berichtet.

Am 02.09.2016 war die Abt. Ski mit Ihren Kindern und Jugendlichen zum Klettern im Kletterwald Tabarz. Insgesamt kamen 18 Kinder und Jugendliche mit nach Tabarz und hatten an diesem Nachmittag mal ein anderes Training.

Am 30.09. starteten einige Mitglieder der Abt. zum Vereinsausflug in das Saarland. Auf dem Programm standen Stadtführungen in Saarbrücken, Saarlouis, Mettlach und eine Schifffahrt zur Saarschleife. Ganz herzlich wollen wir uns beim Organisator Roland Saar für dieses interessante Wochenende bedanken.

 

Abt.Ski

mehr lesen 0 Kommentare

Der Knoten ist geplatzt!

Bild: Michael Kloß/ Abt. Kegeln
Bild: Michael Kloß/ Abt. Kegeln

Kegelsport Crawinkel

 

Jugendmannschaft

Am 16.10.16 fand auf den Bahnen von Wacker 99 Gotha der nächste Spieltag im Rahmen der Jugend-B Turnierfolge statt. Auf Grund der Herbstferien, nahm dieses mal allein Kevin Seiler daran teil. Kevin erspielte mit 198 Kegeln ein ordentliches Ergebnis. Am 23.10.fand auf unseren Bahnen das nächste Spiel unserer neu gegründeten Jugend-A Mannschaft statt. Zu Gast waren die Sportfreunde von Union Schönau. Und was soll ich sagen, nach Spielende stand der erste Sieg zu Buche. Es spielten Eric Mandel 365 Kegel, Johannes Hiebel und Raphael Wildner zusammen 315 Kegel. Tino Großgebauer erreichte als Schlussspieler ein Ergebnis von 364 Kegel. Am Ende hatte unsere junge Mannschaft das Spiel mit 1042:1000 Kegel für sich entschieden. Glückwunsch Jung's.

 

Michael Kloß

Jugendwart Abt. Kegeln

 

1. Mannschaft

 

Heimspiel gegen Bienstädt

Am 5. Spieltag der jungen DCU- Saison musste unsere Erste Mannschaft zu Hause gegen Bienstädt ran. Nach dem recht schlechten Start in die neue Serie sollte nun die Wende her. Und so unmöglich war das auch nicht. Startkegler Rolf Keßler eröffnete den Wettkampf und schob gleich erstmal 420 Holz. Steffen Voigt, endlich wieder in seiner alten Form, legte mit 433 nach. Das sah doch schon einmal ganz gut aus für den Anfang. Peter Landmann, diesmal auf Rang 3, traf nicht ganz so gut und musste sich mit 376 Holz zufrieden geben. Für unsere Bahn natürlich leider viel zu wenig. Mit etwas Rückstand musste Denny Leffler nun zeigen was er in den letzten Wochen ganz stark bewies. Nämlich sehr gute Zahlen! Und das klappte auch gegen Bienstädt. Mit 450 Holz glich er den Rückstand fast wieder aus. Auch Gelord Schorcht holte mit seinen 415 noch ein paar Hölzchen heraus. Nun sollte es doch endlich mit dem ersten Sieg klappen… Doch Alexander Wagner musste sich mit seiner 418 geschlagen geben. Somit blieben die 2 Punkte erneut nicht in Crawinkel.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - KV Bienstädt 1

2512 Holz : 2544 Holz/ -32 Holz

 

Bester Kegler: Denny Leffler/ 450 Holz

 

Der Knoten ist geplatzt!

Wir schreiben den 6. Spieltag in der Saison 2016/2017. Die Luft wird langsam knapp im "Keller" der Tabelle. Ein Sieg musste endlich herbei gezogen werden. Und das sollte zu Hause gegen Sandhasen Körner passieren. Die Aufstellung wurde wenig verändert, sodass Rolf Keßler wie gehabt startete. Ein bisschen wenig Volle für ihn, dafür aber wenig Fehlwürfe. Zum Schluss blieben 397 Holz als Endergebnis. Mit Steffen Voigt begann das, was man sich die letzten Wochen sehnlichst wünschte. Holz, Holz, Holz! Nach sehr schwierigen Wochen für ihn, schaffte er satte 454 Holz. Sehr stark! Wenig irritiert von seiner langen Krankheit, schob Peter Landmann mal soeben 440 Holz als wäre nie etwas gewesen. Und das sonnige "Holzwetter" geht auch mit Denny Leffler weiter. Gewohnt stark stehen für ihn 462 Holz zum Schluss an der Tafel. Der Vorsprung betrug nun schon 141 Holz. Gelord Schorcht als vorletzter Kegler, erhöhte mit 412 Holz dann noch auf plus 154, sodass Alexander Wagner nun ein sagen wir recht leichtes Spiel hatte. Dem Käpt´n reichte das aber nicht. Er kegelte sich regelrecht den Frust der letzten Wochen von der Seele und schob so beachtliche 484 Holz. Körner hatte keine Chance und verlor mit 206 Punkten in Crawinkel. Endlich 2 Punkte!

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - Sandhasen Körner

2649 Holz : 2443 Holz/ +206 Holz

 

Bester Kegler: Alexander Wagner/ 484 Holz

 

Gibt es die nächsten Punkte in Dorndorf?

Nach einer abenteuerlichen Fahrt fast quer durch Thüringen, erreichte man das nördlich von Jena gelegene Örtchen Dorndorf. Für die Erste Mannschaft war dies neues Territorium.

Von einer Erkältung geplagt, konnte Rolf Keßler leider nicht mit fahren. Für ihn sprang Michael Wagner aus der Zweiten Mannschaft ein. Die Aufstellung also dieses mal wie folgt: Gelord Schorcht, Michael Wagner, Steffen Voigt, Peter Landmann, Denny Leffler und zum Schluss Alexander Wagner. Gelord durfte gleich als erstes erfahren, dass sich die Bahn recht gut spielen ließ. Mit einigen unglücklichen Räumern schob er 430 Holz. Auch Ersatzmann Michael kam gut ins Spiel, musste sich aber sehr undankbaren Räumerbildern geschlagen geben. Leider nur eine 398. Steffen Voigt machte es dann wieder etwas besser mit 414 Holz. Das "Schlusstrio" stand mal wieder vor einer schweren Aufgabe. Der Rückstand betrug schon 99 Holz. Peter holte gegen seinen Gegner aber erst einmal wieder ein paar Hölzchen heraus. Nun musste es doch klappen dachte man. Beim "dachten" ist es aber auch geblieben. Denny, diesmal total vom Pech verfolgt, kam nicht über eine 389 hinweg. Bitter für ihn nach den letzten sehr starken Spielen. Somit musste Alexander mal wieder auf das Wunder warten, welches leider zum Schluss nicht eintrat. 424 Holz lautete sein Endergebnis . Crawinkel 1 verliert in Dorndorf.

 

KSV Dorndorf - SG "Jugendkraft" Crawinkel 1

2569 Holz : 2490 Holz/ -79 Holz

 

Bester Kegler: Peter Landmann/ 435 Holz

 

2. Mannschaft

 

Jugend voran in Wandersleben!

Am 30.10.2016 spielte die Zweite auswärts in Wandersleben. Zum ersten mal im "Boot" unser Nachwuchstalent Tino Großgebauer. Doch erst einmal begann unser Altmeister Günther Leffler. Und er schiebt seine Ergebnisse noch genauso konstant, wie das Wasser dem Hoppach herunter läuft. Mit 382 Holz setzt er ein ordentlichen Grundstein. Nun unser Neuling Tino. Man war gespannt wie er sich im ersten Wettkampf der Herren anstellte. Die Antwort lautet: SEHR GUT! Ganz starke 395 Holz ließ er umfallen. Glückwunsch zu diesem guten Einstand! Danach kegelte Käpt´n Uwe noch einmal ein paar Holz mehr und kam so zu einer 414. Dieter Trommer schloss den Wettkampf mit 371 Punkten ab. Leider kann auch die Zweite keinen Erfolg vermelden. Mit 1562 Holz verloren sie mit 102 Holz in Wandersleben.

 

SV Wandersleben 1 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1664 Holz : 1562 Holz/ -102 Holz

 

Bester Kegler: Uwe Mielke/ 414 Holz

 

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner/ Pressewart Abt. Kegeln

 

0 Kommentare

Viel Pech bei der zweiten Mannschaft/ Kegeln

Kegelsport Crawinkel

 

Jugendmannschaft A

Am 18.09.16 hatte unsere neu formierte Jugend-A Mannschaft ihr erstes Spiel beim Ohrdrufer KSV. Trotz sehr ansprechender Zahlen konnte das Spiel leider nicht gewonnen werden. Es spielten: Tino Großgebauer 354 Kegel, Raphael Wildner 331 Kegel und Eric Mandel 318 Kegel. Am 23.09.war die Mannschaft aus Apfelstädt zu Gast auf unseren Bahnen. Leider ging auch dieses Spiel verloren. Es spielten: Tino Großgebauer 370 Kegel, Eric Mandel 330 Kegel und Raphael Wildner 296 Kegel. Jung's nicht verzagen, eure Zeit kommt noch. Bleibt noch zu erwähnen das die Spieler aus Apfelstädt 16 bzw.17 Jahre alt waren und somit über wesentlich mehr Spiel Erfahrung verfügten. Am 25.09 fand auf unseren Bahnen in Crawinkel ein Turnier im Bereich Jugend B statt. 22 Mädchen und Jungen nahmen daran teil. Lars Kley erreichte hierbei einen sehr guten 3.Platz,Kevin Seiler wurde 4. Bei den Mädel's wurde Vivien Thiem 4. Darüber war sie etwas enttäuscht. Allen Jugendlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen.

 

Michael Kloß

 

1. Mannschaft

Am 2. Spieltag der neuen Saison zog es die Erste in das 82 Kilometer entfernte Faulungen. Die Ausbeute war auf dieser Bahn immer sehr mau. Sollte das auch diesmal so sein? Schauen wir auf die Zahlen. Startkegler Rolf Keßler legte 395 Holz vor. Ihm folgte Gelord Schorcht mit 408. Anschließend war Steffen Voigt an der Reihe. Es sollte einfach nicht sein. Auch im zweiten Spiel kommt er nicht wirklich zurecht und muss ausgewechselt werden. An dieser Stelle: Kopf hoch Steffen! Uwe Mielke schob die restlichen Kugeln und kam zum Schluss auf 333 Holz. Ersatzspieler Dieter Trommer aus der zweiten Mannschaft folgte auf Position 4. Leider sah auch er keine "4" vorne. 346 Holz waren es für ihn zum Schluss. Nun waren Denny Leffler und Alexander Wagner als Schlusskegler gefordert. Der Rückstand bis dahin betrug 114 Holz. Aber wie heißt es so schön: Nix ist unmöglich! Und es sah gar nicht so schlecht aus. Denny holte mit seinen 426 Holz ganze 48 Punkte raus. Nun waren es noch 66 Holz Rückstand. Doch Alexander schaffte das kleine Wunder leider nicht. Er verlor mit seiner 423 noch einmal 20 Holz, sodass das Spiel mit 86 Holz verloren ging. Leider wieder keine Punkte in Faulungen.

 

SpVgg Faulungen 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel e.V. 1

2417 Holz : 2331 Holz

 

Bester Kegler: Denny Leffler/ 426 Holz

 

 

2. Mannschaft

Nach einer etwas längeren Pause stand am 09.10.2016 das Erste Heimspiel für die 2. Mannschaft vor der Tür. Zu Gast war die Mannschaft aus Waltershausen. Früh war zu erkennen wer hier der Herr im Haus ist. Steffen Voigt legte mit 370 Holz den Grundstein. An ungewohnt zweiter Position kugelte nun Michael Wagner. Er vergrößerte den Vorsprung mit seiner 438 Holz auf 73 Holz. Auch Uwe Mielke holte mit seinen 392 nochmal 10 Holz heraus. Nun hatte Dieter Trommer als Schlusskegler einen leichten Job. Dachte man... Mit viel, viel Pech schmolz der komplette Vorsprung weg sodass Waltershausen mit dem Schlussmann tatsächlich das Spiel drehte. Dieter verlor mit seiner 354 ganze 85 Holz. Das bedeutete den Sieg mit 2 Holz für Waltershausen. Wie heißt es so schön: "Zum Schluss wird abgerechnet!".

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 2 - ZSG Waltershausen 2

1554 Holz : 1556 Holz

 

Bester Kegler: Michael Wagner/ 438 Holz

 

Und weiter geht es mit dem Nachholespiel in Gotha. Einen Tag nach der Crawinkler Vorkirmes sollte das knapp verlorene Heimspiel wiedergutgemacht werden. Dieter Trommer startete gut mit 384 Holz. Neu im Team der Zweiten und herzlich Willkommen wünschen wir Stefan Matschke, der seit kurzem für die SG kegelt. Sein erster Kampf allerdings verlief nicht ganz wie gewünscht. Auf der recht schweren Bahn erreichte er leider nur 307 Holz. Kapitän Uwe Mielke fand auch einfach nicht in die Spur. Für ihn war bei 360 Holz schluss. Nun war es kaum möglich den Rückstand noch auszugleichen. Schlusskegler Michael Wagner konnte mit 361 Holz nur noch die Niederlage besiegeln. Lok gewinnt mit 124 Punkten Vorsprung.

 

Lok Gotha 2 - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1536 Holz : 1412 Holz

 

Bester Kegler: Dieter Trommer/ 384 Holz

 

 

Weiterhin Gut Holz!

Michael Wagner/ Pressewart

0 Kommentare

Florian Schüller holte Titel

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Gewichtheben

Erfolgreich bei Landesmeisterschaften

Florian Schüller holte Titel

 

Auf nach Gräfenroda hieß es für die Nachwuchsheber aus Ohrdruf und Crawinkel. Der SV 90 Gräfenroda war in der Sporthalle im Wolfstal Ausrichter der diesjährigen Landemeisterschaft der Kinder, Schüler und Jugend.

Die Kinder und Schüler mussten dem Kampfgericht ihr Können beim Reißen und Stoßen sowie den Athletischen Disziplinen Kugelschocken, Schlussdreisprung und dem Pendellauf unter Beweis stellen. Für die Jugendheber galt es ihre gewachsenen Leistungen im Olympischen Zweikampf nach zu weisen.

Sehr erfolgreich kehrte das Nachwuchsteam Jaßin Bachaev, Philipp Nicol und Florian Schüller von dieser Meisterschaft zurück.

Florian Schüller ging in Gräfenroda in der Altersklasse Jugend Gewichtsklasse über 94 kg an die Hantel. Im Reißen begann Schüller mit 88 kg und brachte diese Last sicher über den Kopf. Im Versuch Nummer 2 lies Florian den neuen Bestwert von 92 kg auflegen und scheiterte an dieser Last. Die Wiederholung im dritten Versuch wurde sicher nach Oben gebracht. Beim anschließenden Stoßen wurden für den 1. Versuch 110 kg aufgelegt und sicher über den Kopf gewuchtet. Der 2. Versuch mit 115 kg und Versuch Nummer 3 mit 120 kg was neue persönlichen Bestleistung bedeutete schwebten nach dem Ausstoß sicher über dem Kopf von Schüller. Mit dem neuen persönlichen Rekord von 212 kg im Zweikampf holte sich Florian den Meistertitel in seiner Gewichtsklasse.

Philipp Nicol Jugend Gewichtsklasse bis 62 kg begann im Reißen bei 39 kg und steigerte sich im 2. Versuch auf den neuen Bestwert von 42 kg. Mit den aufgelegten 46 kg im dritten Versuch toppte Philipp seine Leistung erneut. Beim Stoßen wurden von Philipp im 1. Versuch 50 kg bewältigt. Versuch Nummer 2 mit 53 kg war ebenfalls ein gültiger Versuch. Nicol forderte im 3. Versuch die Leistung von 55 kg und brachte auch diesen neuen Bestwert gültig in die Wertung. Der Lohn für die gut sportliche Entwicklung war der Gewinn der Silbermedaille in seiner Gewichtsklasse mit 101 kg im Zweikampf.

Der dritte im Bunde war Jaßin Bachaev. Jaßin ist Asylbewerber und trainiert das Gewichtheben seit einigen Wochen beim Ohrdrufer SV. In Gräfenroda stand er das erste Mal auf einer Wettkampfbohle und war sehr Erfolgreich. Bei der Jugend Gewichtsklasse bis 69 kg erkämpfte er sich die Bronzemedaille. Bachaev begann sein Reißen 22 kg und steigerte auf 25 kg. Beides waren gültige Versuche. Für seinen 3. Versuch wurden 28 kg auf die Hantel gesteckt und auch dieser Versuch wurde gültig gemacht. Erste Last beim Stoßen waren 40 kg welcher im Zweiten 44 kg folgten. Nicht nur bei diesen 2 Versuchen zeigten die Kampfrichter die Weise Fahne, auch beim letzten dem dritten Versuch mit 46 kg folgten diese. Damit 6 gültige Versuche für Jaßin und ein Zweikampfresultat von 74 kg.

 

B.Duderstadt

mehr lesen 0 Kommentare

Die neue Kegelsaison hat begonnen

Kegelsport Crawinkel

Jugendmannschaft

 

Der erste Wettkampf unserer Jugend-B Turniere fand am 04.09 auf den Bahnen in Wechmar statt. Am Turnier nahmen 17 Mädchen und Jungen teil. Von unserer Sportgemeinschaft starteten Vivien Thiem und Kevin Seiler. Beide spielten sehr gute Ergebnisse. Vivien erspielte ein Ergebnis von 197 Kegeln, Kevin erreichte 174 Kegel. Glückwunsch zu diesen Ergebnissen. Das nächste findet am 25.09.in Crawinkel statt.

 

Michael Kloß

Jugendwart

 

1. Mannschaft & 2. Mannschaft

 

Nach der recht langen Sommerpause startet die Abteilung Kegeln auch im Spieljahr 2016/ 2017 mit 2. Mannschaften. Die Erste spielt wie gehabt in der 1. Regionalklasse und die Zweite in der 2. Kreisklasse. Während die Vorbereitungsspiele beider Mannschaften eher mäßig verliefen, holte die 1. Mannschaft zumindest beim Sommerturnier in Udestedt den Gesamtsieg. Doch kommen wir nun zu den ersten Ergebnissen...

 

1. Mannschaft

 

Auch in dieser Saison wird in der 1. Regionalklasse gekugelt und das bedeutet natürlich auch weitere Fahrstrecken. Insgesamt 1208 km müssen die Sportfreunde zurücklegen um erst einmal die Bahn zu erreichen. Es geht 1x in den Kreis Sömmerda (Udestedt), 2x in den Unstrut- Hainich Kreis (Faulungen, Körner (Grabe)), 2x in den Wartburgkreis (Berka/ Werra, Gerstungen), 1x in den Saale- Holzland Kreis (Dorndorf), 1x in den Kyffhäuserkreis (Wasserthaleben) und natürlich auch 3x in den Kreis Gotha (Bienstädt, Schönau, Waltershausen).

Das erste Spiel begann am 10.09.2016 allerdings beruhigt im heimischen Crawinkel gegen die Sportsfreunde aus Udestedt. Leider konnte nicht in der Stammbesetzung gespielt werden, da Peter Landmann nach einer Infektion in den Knöcheln noch nicht wieder spielen durfte. Gute Besserung auf diesem Weg! Für ihn kam Matthieu Schorcht zum Einsatz. Die ersten 100 Kugeln im neuen Spieljahr absolvierte Rolf Keßler und er legte gleich 388 Holz vor. Gelord Schorcht, dieses Jahr endlich wieder in der Stammbesetzung der Ersten, schob ein wenig mehr und kam so auf 432 Holz, bevor Matthieu mit 420 nachlegte. Unser Trainingsbegeisterter Denny Leffler startete auf Position 4. Und es lief richtig gut für ihn. 433 Holz schob er im Gesamtergebnis, sein Gegner allerdings 461. Das ist natürlich bitter wenn man mit so einer Zahl noch 28 Holz drin lässt. Nun mussten es Steffen Voigt und Alexander Wagner irgendwie noch rum biegen. Steffen begann als vorletzter Starter. Wahrscheinlich schon im Urlaubsmodus gelang ihm am ersten Spieltag fast gar nix. Mit 346 Holz verließ er sehr enttäuscht die Bahn. Nun hing es wieder einmal am Schlusskegler und Kapitän Alexander. Es musste ein Wunder passieren um den Sieg und damit die 2 Punkte in Crawinkel zu lassen. Leider geschah dies nicht. Auch Ali kam einfach nicht in seine Form und schob zum Abschluss noch einmal 425 Holz. Somit verlor Crawinkel mit 2444 Holz zu 2531 Holz.

 

SG "Jugendkraft" Crawinkel 1 - KV Udestedt 1

2444 Holz : 2531 Holz

 

Bester Kegler: Denny Leffler/ 433 Holz

 

2. Mannschaft

 

Ohne Ersatzspieler, ohne "Schlumps" begab sich die Stammbesetzung der 2. Mannschaft zum ersten Spieltag am 11.9.2016 nach Schwabhausen. Kaum zu glauben aber für uns Crawinkler Kegler totales Neuland. Noch spielte man im 16 km entfernten Örtchen. Gespannt war man wie die Bahn aussieht und läuft. Zum Aussehen gab es nicht viel zu sagen außer: Neu, Plattenbahn und ziemlich ruhige Lage mit Zirkus vor der Haustür. Michael Kloß machte den Anfang gegen den Ex- Mühlberger Marc Spittel. Leider lief es gleich zum Start nicht so toll. 339 Holz schob er nach sehr viel Pech auf der Bahn. Aber noch war nix verloren. Unser kleines "Sorgenkind" aus dem letzten Jahr, Dieter Trommer, war nun an der Reihe. Doch schnell muss ich das Wort Sorgenkind wieder streichen weil davon war keine Spur zu sehen. 420 Holz für ihn zum Schluss und schon waren wir wieder im Rennen. Kapitän Uwe Mielke legte mit 377 nach und erhöhte den Vorsprung weiterhin. Von Knieproblemen geplagt musste Michael Wagner nur noch den Gegner halten. Das war natürlich nicht leicht. Doch der Gegner erwischte ebenfalls ein schlechten Tag und so holte Michael bei seinen 353 Holz sogar noch 19 Holz raus. Sieg im ersten Spiel! So kann es weitergehen.

 

SV Schwabhausen - SG "Jugendkraft" Crawinkel 2

1409 Holz : 1489 Holz

 

Bester Kegler: Dieter Trommer/ 420 Holz

 

Weiterhin Gut Holz!

 

Michael Wagner

Pressewart Abt. Kegeln

 

0 Kommentare

Kidsrun 2016/ Abteilung Ski

Die Sommerferien waren beendet und bei den Skikindern aus Crawinkel ging es schon wieder los. Wir haben mit Sonne und Abkühlung satt begonnen. Wie die Kinder dies erlebten kann man den folgenden Zeilen entnehmen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

1.KSV 1910 Cup

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Der KSV Sömmerda 1910 führte im Gedenken an dem im letzten Jahr plötzlich verstorbenen Sportfreund Lars Blanke den 1. KSV 1910 Cup in der Sömmerdaer Unstruthalle durch.

Der Wettkampf fand in zwei Gruppen statt. Zum einen waren von einigen Thüringer Vereinen Nachwuchsheber am Start und zum anderen fand ein Wettkampf mit Hebern welche Weggefährten von Lars waren statt. Da runden waren Heber von AV Speyer hier zu nennen Jürgen Spieß und Almir Velagic und weitere vom AC Mutterstadt, in beiden Vereinen hatte Blanke in der 1. Bundesliga mitgehoben. Alexej Prochorow stand ebenfalls in der Startliste konnte aber auf Grund einer Verletzung nicht am Wettkampf teilnehmen. Bei den Heberinnen war die Olympiateilnehmerin von Rio Sabine Kusterer vom KSV Durlach nach Sömmerda gekommen. Alle vier kamen nicht nur zu heben nach in die Unstruthalle, nein in der Pause zwischen dem Wettkampf der Kinder und dem Hauptwettkampf gaben diese fleißig Autogramme und stellten sich den Fragen der Kinder und Jugendlichen.

Im Teil eins der Veranstaltung gingen von der KG Ohrdruf / Crawinkel Jakob Oelling, Philipp Nicol und Florian Schüller in Sömmerda an die Hantel. Es erfolgte eine Wertung nach den Sinclairpunkten, das heißt zu einem jeden Körpergewicht gibt einen Multiplikator welcher mit dem Körpergewicht multipliziert wird. Jakob begann sein Reißen bei 27 kg mit einem gültigen Versuch. Im zweiten folgten 29 kg welche ebenfalls gültig in die Wertung eingingen. Die aufgesteckte neue Bestleistung von 31 kg war an diesem Wettkampftag noch etwas zu schwer. Das Stoßen wurde mit einem sicheren Versuch mit 37 kg begonnen, welchem 39 kg im 2.Versuch folgten. Beide Versuche gingen gültig in den Wettkampf ein. Jetzt wollte es Jakob es noch einmal wissen und forterte den Neuen Bestwert von 41 kg und auch diese Last schwebte gültig über seinem Kopf. Mit einer Zweikampfleistung von 70 kg und 106,62 Sinclairpunkten belegte Jakob im Feld der Kinder / Schüler und Jugend den 11. Platz.

Ein gültiger erster Versuch im Reißen mit 40 kg für Philipp Nicol und damit ein gelungener Einstieg in den Wettkampf. Die aufgelegten 43 kg im 2.Versuch wurden wie auch die 45 kg im Versuch Nummer 3 gültig nach Oben gebracht. Das Stoßen begann Philipp bei 49 kg und wuchtete diese wie auch den 2.Versuch mit 53 kg gültig über seinen Kopf. Seinen 3.Versuch mit 55 kg hatte Nicol sauber umgesetzt aber der Ausstoß sollte an diesem Tag noch nicht gelingen. Eine neue Bestleistung im Zweikampf von 98 kg und dazu 141,89 Sinclairpunkte waren der Lohn für den 4. Platz.

Florian Schüller begann sein Reißen sicher bei 85 kg und lies für seinen zweiten Versuch 90 kg auflegen welcher ebenfalls gültig über den Kopf gebracht wurde. Für seinen dritten Versuch mussten die Scheibenstecker den neuen Bestwert von 95 kg auf die Hantel stecken. Doch diese Last erwies sich an diesen Tag für Schüller als zu schwer. Das Stoßen wurde bei 108 kg begonnen und stand gültig im Wettkampfprotokoll. Im zweiten Versuch wurde der neue Bestwert von 113 kg gefordert und auch dies ein gültiger Versuch. Diese Last wollte Florian noch einmal Topen und lies für seinen 3. Versuch 117 kg auflegen. Nach gelungenen umsetzten wurde auch diese Last gültig über den Kopf gewuchtet. Damit hatte Schüller seinen Bestwert im Stoßen um 7 kg verbessert. Damit eine Verbesserung seines Zweikampfergebnisses von 200 kg auf 207 kg. In der Wertung der Kinder / Schüler und Jugend belegte Florian mit 212,46 Sinclairpunkten den 2.Platz.

Der Einladung des KSV Sömmerda 1910 folgte auch Ron Nicol. Ron hatte einige Jahre das Team der Sömmerda Gewichtheber in der 1. und 2. Bundesliga verstärkt. Das Reißen wurde mit 83 kg begonnen und wie auch die weiteren Versuche mit 87 kg und 89 kg gültig in die Wertung gebracht. Der erste Versuch im Stoßen waren 97 kg welcher 102 kg folgten. Beim dritten Versuch waren 105 kg auf der Hantel und auch dieser Versuch stand gültig im Wettkampfprotokoll. Damit 6 gültige Versuch mit einer Zweikampfleistung von 194 kg und den dazu gehörigen 242,38 Sinclairpunkten welches der Platz 12 im Hauptwettkampf war.

 

B.Duderstadt

 

mehr lesen 10 Kommentare

22. Internationalen Günter Stapfer Gedächtnisturnier

Bild: B. Duderstadt
Bild: B. Duderstadt

Starker Nachwuchs

 

Zum Saisonbeginn machte sich die Nachwuchsheber Florian Schüller und Philipp Nicol auf den Weg nach Ranshofen / Österreich. Beim ATSV Ranshofen nahmen die Nachwuchsheber am 22. Internationalen Günter Stapfer Gedächtnisturnier teil.

Es galt nach der Sommerpause sich in Österreich gegen junge Athleten aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Tschechien durchzusetzen.

Für Florian Schüller Jahrgang 2000 wurden im ersten Versuch des Reißen 83 kg aufgelegt und der Versuch war gültig. Die Last im 2. Versuch war 87 kg und es war wiederum ein gültiger Versuch. Motiviert von diesem Erfolg ließ Florian im 3. Versuch von den Scheibenstecker die neue persönliche Bestleistung von 90 kg auflegen und auch diese wurde gültig nach Oben gebracht.

Das Stoßen wurde von Florian mit einem gültigen Versuch von 100 kg begonnen. Aufgelegt für Versuch Nummer 2 wurden 105 kg und auch diese Last schwebte gültig über den Kopf von Schüller. Dieses sollte im 3. Versuch mit 110 kg noch einmal gestoppt werden. Nach einen sehr guten umsetzen der Last folgte ein sauber Ausstoß und die drei grünen Lampen für einen gültigen Versuch der Kampfrichter. Mit dem neuen Zweikampfbestwert von 200 kg und 205,28 Sinclairpunkten belegte Florian in seinem Jahrgang den 7. Platz.

Der zweite Starter Philipp Nicol Jahrgang 2000 hatte für seinen 1. Versuch 39 kg auflegen lassen und gültig nach oben gebracht. Der Versuch Nummer 2 mit 43 kg ebenfalls gültig. Nun lies Philipp einen neuen Bestwert von 45 kg auflegen und auch diese Last schwebte über seinen Kopf.

Das Stoßen wurde bei 47 kg begonnen und für den 2. Versuch legten die Scheibenstecker 51 kg auf die Hantel und beide Versuche waren gültig. In seinen 3.Versuch forderte Philipp die neue Bestleistung von 55 kg welcher auch sehr gut umgesetzt wurde aber beim Ausstoß fehlte Nicol die Kraft.

Seine neue Zweikampfbestleistung von 96 kg und die erreichten 139,49 Sinclairpunkten waren am Ende des Wettkampfes für Philipp der 12. Platz in seinem Jahrgang.

 

B.Duderstadt

mehr lesen 0 Kommentare

21. Memorial Edmond Decottignies

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Team Ohrdruf / Crawinkel auf Platz 6

 

In Comines / Frankreich fand zum 21. Mal das Internationale Turnier zu Ehren Edmond Decottignies statt. Auf Einladung des dortigen Gewichtheber Clubs nahm zum Wiederholten Mal ein Team der KG Ohrdruf / Crawinkel teil. Zustande gekommen ist die Teilnahme durch den sportliche Einsatz von Rolf Mayer welcher vor vielen Jahren die sportlichen Beziehungen zwischen Ohrdruf und Comines knüpfte.

In diesem Jahr reisten 4 Heber mit ihrem Beteuer nach Nordfrankreich in die Nähe von Lille den französischen Teil von Comines.

Am Turnier nahmen 7 Nationen teil. Sie kamen aus Frankreich / Belgien / Luxemburg / Holland / England / Bulgarien und Deutschland.

Die KG Ohrdruf/ Crawinkel kam in der Teamwertung auf einen hervorragenden 6. Platz mit 1034,40 Sinclairpunkten und war damit Bestes Deutsches Team vor Biendorf Platz 8 und Frankfurt / O Platz 9.

In der Gruppe 1 stand Ron Nicol auf der Heberbühne. Ron begann sein Reißen sicher bei der Last von 88 kg. Im 2. Versuch eine gültige Last von 92 kg. Für Versuch Nummer 3 ließ Nicol 95 kg auflegen aber scheiterte knapp an diesem Gewicht. Das Stoßen wurde mit 104 kg begonnen. Im zweiten Versuch folgten gültige 110 kg und auch die aufgesteckten 113 kg im Versuch Nummer 3 wurde sicher nach Oben gebracht.

In der Gruppe 2 gingen Robert Dittmar und Mario Machleit aus Gräfenroda, Mario war Gaststarter an die Hantel.

Machleit brachte im Reißen nur den ersten Versuch mit der Last von 85 kg gültig in die Wertung. Gleiches Bild beim Stoßen. Auch hier gelang Mario nur der 1. Versuch mit 102 kg.

Robert Dittmar zeigte sich in Topp Form. Sein Einstieg beim Reißen waren 100 kg welche sicher bewältigt wurden. Der 2. Versuch mit 105 kg ging leicht in die Hose aber bei der Wiederrholung schwebte die Last sicher über seinen Kopf. Es folgten 3 blitzsaubere Versuche beim Stoßen. Nachdem im 1. Versuch 130 kg sicher gestoßen wurden lies Robert 135 kg gültig folgen. Nun legten die Scheibenstecker 140 kg auf die Hantel und auch diese Last wurde sicher nach Oben gewuchtet.

Markus Langenhan der vierte und letzte im Bunde ging in der Gruppe 4 in Comines an die Hantel. Markus begann sein Reißen bei 104 kg und es folgten 108 kg und 110 kg welche alle gültig in die Wertung gingen. Die erste Last beim Stoßen mit 130 kg ein Sicherer Versuch. Die aufgesteckten 135 kg im Versuch Nummer 2 schwebten ebenfalls sicher über den Kopf von Markus. Auf seinen 3. Versuch verzichtete Langenhan da er nach seinen 2. Versuch über ein Leichte Zehrung im Schulterbereich klagte.

In der Einzelwertung, es wurden alle Teilnehmer nach Sinclair bewertet erreichte Langenhan mit 286,39 Pkt. den 21.Platz,Dittmar kam mit 267,08 Pkt. auf Platz 27 ein, Nicol erreichte 251,44 Pkt. und Platz 34 und Machleit wurde 37. Mit 229,45 Pkt.

 

B.Duderstadt

 

mehr lesen 0 Kommentare

4. Platz für Florian Schüller

Bild: B.Duderstadt
Bild: B.Duderstadt

Deutsche Meisterschaft der Jugend

 

4. Platz für Florian Schüller

 

In Forst / Baden Württemberg fand die Deutsche Meisterschaft der Jugend Jahrgänge 1999 und 2000 statt. Der Gastgeber bot den angereisten Athleten aus ganz Deutschland hervorragende Wettkampfbedingungen. Vom Aufwärmraum bis hin zum Zeitplan eine spitzenmäßige Organisation.

Vom Ohrdrufer Sportverein hatte sich Florian Schüller für diese nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Florian ging in Forst in der Gewichtsklasse plus 94 kg an die Hantel. Im Reißen begann Schüller bei der Last von 84 kg und scheiterte an diesem Gewicht da mehrere technische Fehler beim Ablauf auf einander folgten. Die aufgelegten 85 kg im 2.Versuch wurden sauber über den Kopf gebracht. Das reichte Florian aber noch nicht und er steigerte im Versuch Nummer 3 auf die neue Bestleistung von 90 kg welcher ein Spiegelbild des 1. Versuches war, also ein ungültiger.

Das Stoßen begann Florian bei 105 kg und brachte diese gültig in die Wertung. Im 2. Versuch stellte Schüller mit 110 kg seine Bestleistung ein. Im dritten Versuch mussten die Scheibenstecker für Florian den neuen Bestwert von 115 kg auflegen, doch durch einen technischen Fehler beim umsetzten scheiterte Schüller an diesem neuen Bestwert.

Mit den erreichte 195 kg im Zweikampf belegte Florian in seiner Gewichtsklasse bei diesen Nationalen Titelkampf den 4. Platz.

 

B.Duderstadt

 

0 Kommentare

Internes Beachvolleyballturnier 2016

Bild: Markus Langenhan

Am 17.06.2016 führte die SG Jugendkraft Crawinkel e.V. das traditionelle interne Beachvolleyballturnier auf der Skibaude durch. Das durchwachsene Wetter an diesem Tag tat der Sache keinen Abbruch und es fanden sich 4 Mannschaften, die sich dem Turnier stellten. Der Titelverteidiger aus 2015, Abteilung Fußball, war an diesem Tag leider verhindert. Es wurde in insgesamt 6 Begegnungen zu jeweils 2 Gewinnsätzen ein Sieger ausgespielt. Ungeschlagen gewann verdient die Abteilung Kegeln, vor Fußball Alte Herren (2 gewonnen, 1 verloren). Die Abteilung Gewichtheben wurde Dritter mit einem gewonnenen und 2 verlorenen Spielen. Die Abteilung Ski setzte auf „Jugend voran“ und war mit Abstand die jüngste Mannschaft. Sie belegten mit 3 verlorenen Spielen zwar „nur“ den vierten Platz, jedoch zeigten sie durch Kampfgeist und gute Spielzüge, dass die anderen Abteilungen in den kommenden Jahren mit starker Konkurrenz rechnen können. Im Anschluss an die sportliche Aktivität ging es zum gemütlichen Teil, bei Bratwurst und Bier, über. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand der Sportgemeinschaft bei allen Helfern, die bei diesem Turnier mitgewirkt haben.

 

 

Markus Langenhan

Jugendwart

 

0 Kommentare

Ron Nicol mit EM- Bronze

Europameisterschaft der Masters

Ron Nicol mit Bronze

 

Der Gewichtheberverband von Aserbaidschan hatte den Zuschlag für die Europameisterschaft der Masters für das Jahr 2016 bekommen. In Aserbaidschan führte der Gewichtheberverein in Nakhchivan diese Titelkämpfe durch. Eine hervorragende Organisation bot allen Teilnehmern hervorragende Wettkampfbedingungen.

Von der SG Jugendkraft Crawinkel hatte sich Ron Nicol für diese europäischen Titelkämpfe Qualifiziert.

Ron ging in der Altersklasse 1 Gewichtsklasse bis 77 kg in Nakhchivan an die Hantel. Das Reißen begann Ron sicher bei 85 kg. Für den 2.Versuch wurden 90 kg aufgelegt und gültig über den Kopf gebracht. Für den 3. und letzten Versuch im Reißen legten die Scheibenstecker für Ron 92 kg auf die Hantel und auch diese Last schwebte über seinen Kopf.

Beim Stoßen begann Nicol bei 100 kg und machte diese gültig. Im 2.Versuch des Stoßen wurden 105 kg gefordert und nach einen sicheren Umsetzen gelang auch ein sicherer Ausstoß. Im Versuch Nummer 3 wurden 110 kg auf die Hantel gesteckt und diese Last wurde von Ron sehr gut umgesetzt aber beim Ausstoß stand die Hantel zu weit vor dem Kopf so dass die Last nicht gehalten werden konnte.

Mit einem Zweikampfergebnis von 197 kg erreichte Ron in seiner Alters,- und Gewichtsklasse einen hervorragenden 3. Platz.

 

B.Duderstadt

mehr lesen 0 Kommentare

Beachvolleyballturnier 2016

Quelle: SG "Jugendkraft" Crawinkel e.V./ Abteilung Ski
0 Kommentare

Thüringer-Mehrkampf-Meisterschaft

Bild: B. Duderstadt

Hervorragende Platzierungen

 

Wie schon in den letzten Jahren wurde die Thüringer –Mehrkampf-Meisterschaft der Kinder / Schüler und Jugend vom Landesverband nach Ohrdruf vergeben. Zusammen mit dem Kampfpartner aus Crawinkel wurden den Nachwuchstalenten hervorragende Wettkampfbedingungen geschaffen. Der Nachwuchs musste sein Können in den Technikdisziplienen Reißen und Stoßen sowie in der Athletik dem Kugelschocken, Schlussdreisprung und einem 30 m Lauf unter Beweis stellen.

Jakob Oelling Kinder Jahrgang 2006 ging im ersten Versuch des Reißen bei der Last von 26 kg an die Hantel und brachte diesen gültig in die Wertung. Das aufgelegte Gewicht von 28 kg im Versuch Nummer 2 wurde ebenfalls gültig nach oben gebracht. Im dritten Versuch forderte Jakob den neuen Bestwert von 31 kg welcher an diesen Tag leider noch nicht gelang. Das Anfangsgewicht beim Stoßen waren 36 kg und es folgten im Zweiten 38 kg. Für den dritten und letzten Versuch lies Oelling seinen Bestwert von 40 kg auflegen und brachte auch diese Last sicher über den Kopf. Bestleistungen gab es auch bei der Athletik. Beim Kugelschocken mit der 2 kg Kugel wurden 6,80 m gemessen, beim Schlussdreisprung kam Jakob auf die Weite von 4,48 m und stoppten die Uhren bei 6,53 Sekunden. Mit einer Zweikampfleistung von 68 kg und einer Gesamtpunktzahl von 311,6116 belegte Oelling in seinen Jahrgang den 2. Platz. Am Sieg fehlten ganze 1,17 Punkte.

Florian Schüller Jahrgang 2000 Schüler begann sein Reißen bei 81 kg und brachte diese sicher nach oben. Die aufgelegten 86 kg im 2. Versuch waren für Schüller ebenfalls kein Problem. Für seinen 3.Versuch forderte Florian 88 kg und brachte auch diese Last gültig über den Kopf und erzielte dabei eine persönliche Bestleistung. Die Anfangslast im Stoßen von 101 kg waren ein sichere Einstand in diese Disziplin. Der 2. Versuch mit dem neuen Bestwert von 106 kg Hantelgewicht schwebte ebenfalls sicher über den Kopf von Florian. Motiviert von diesen geschafften Leistungen wurde im Versuch Nummer 3 die Last von 110 kg gefordert aber beim umsetzten scheiterte Schüller an dieser Last. Die 5 kg Kugel wurde von Schüller 10,14 m geschockt, die Weite beim Schlussdreisprung war 6,42 m und beim 30 m Lauf blieben die Uhren bei 5,37 Sekunden stehen. All dies waren persönliche Bestleistungen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 383,97 belegte Florian Platz 4 im Jahrgang 2000.

Philipp Nicol wie Florian Jahrgang 2000 Schüler erkämpfte sich den 5.Platz in diesem Jahrgang mit 380,60 Punkten. Im Reißen brachte Philipp mit 38 kg, was Neue persönlicher Bestwert war, gültig in die Wertung. Im Stoßen begann Philipp bei 48 kg brachte diese sicher zur Hochstrecke. Die Steigerung für seinen zweiten Versuch auf 51 kg wurde ebenfalls über den Kopf gebracht. Versuch Nummer 3 mit 53 kg wurde umgesetzt aber Philipp scheiterte beim Ausstoß. Mit einer Zweikampfleistung von 96 kg und wie schon erwähnt der 5. Platz der durch 6,49 m im Kugelschocken, 5,76 m im Schlussdreisprung und 5,60 Sekunden im 30 m Lauf vervollständigt wurde beendete Philipp diesen Meisterschaft

 

B.Duderstadt

mehr lesen 1 Kommentare

15. Internationales Juniors Battle

Bild: B. Duderstadt
Bild: B. Duderstadt

Florian Schüller erkämpfte Platz 2

 

Der USV Lochen in Österreich führte am 27.05. und 28.05.2016 das 15. Internationale Juniors Battle für Schüler / Jugend und Junioren durch.

In die Starterlisten hatten sich 105 Nachwuchsheber und 49 Heberinnen eingetragen. Diese kamen aus 5 Nationen und stellten 15 Teams. Ein Team stellte der Landesverband Thüringen welches sich aus 25 männlichen und 11 weiblichen Athleten zusammen setzte. Diesem Team gehörte auch Florian Schüler vom Ohrdrufer SV an.

Florian startete in der Altersklasse U 17 in der Gewichtsklasse über 94 kg in Lochen am See.

Schüller begann sein Reißen bei 78 kg und brachte diese gültig zur Hochstrecke. Ohne Probleme Versuch Nummer 2 bei der Bewältigung von 82 kg. Die Last von 85 kg im 3. Versuch war eine neue persönlichen Bestleistung und schwebten sicher über den Kopf von Florian.

Im Stoßen folgten nochmals 2 gültige Hebungen. Die Einstiegslast waren 100 kg und wurden sicher bewältigt. Die folgende Last von im 2. Versuch von 106 kg auch ein sehr guter gültiger Versuch. Für seinen dritten Versuch wurden 110 kg auf die Hantel gesteckt aber für Schüller war die Last an diesen Tag etwas zu schwer.

Mit der Zweikampfleistung von191kg erkämpfte sich Schüller in seiner Gewichtklasse der U 17 einen hervorragenden Platz 2 und damit die Silbermedaille.

Durch diese sehr guten Leistungen bei diesen Internationalen Wettkampf trug Florian mit dazu bei, dass der Landesverband Thüringen aus diesem Turnier als Sieger hervor ging.

 

B.Duderstadt

0 Kommentare

Saison für die Kegler beendet

Bild: Michael Wagner

1. Mannschaft

Das Letzte Spiel in dieser Saison absolvierte unsere Erste in Gerstungen. Bereits am Freitag angereist, gab es erstmal ein wenig Kultur für unsere Akteure. Pünktlich 16:00 Uhr traf man sich vor dem "Monte Kali" bei Heringen zum Aufstieg in knapp 500m Höhe. Einige kamen dabei ziemlich an ihre Grenzen. Oben angekommen, waren alle Anstrengungen allerdings vergessen, denn das Wetter war fabelhaft und die Sicht auch. Nach gut 1 1/2 Stunden intensiver und sehr interessanter Führung ging es wieder abwärts, da die Luft auch sehr trocken war. ;-) Auf dem Weg zur Unterkunft machte die Mannschaft noch einmal Halt bei der Oma von Michael & Ali. Dort gab es ein Fläschchen Hopfenblütentee nach der sehr salzigen Bergluft. Pünktlich zur Abendbrotszeit fuhr der Bus bei "Achim" vor. Herzlichst empfangen, bezogen wir die Zimmer in der "Alten Schule" direkt neben der Kneipe in Dankmarshausen. Zum Abendessen gab es dann zwei verschiedene Menü´s. Einmal eine normale Portion und zum anderen die "Denny- Portion". Egal wie sich jeder entschied, es wurde jeder satt. Am nächsten Tag vor dem Wettkampf ging nach Merkers in den Schacht. In über 500 Metern "Teufe" angekommen, belagerten wir den Transporter und los ging die Reise durch über 20 km Bergwerkgänge. Gute 4 Stunden dauerte die Exkursion eh es wieder an´s Tageslicht ging und der Weg Richtung Gerstungen aufgesucht wurde. So viel zur Kultur...

mehr lesen 0 Kommentare